SMA entwickelt für mich :)

Die neusten SMA-Produkte wirken wie für mich geschaffen. Es gibt jetzt entweder einen dreiphasig einspeisenden Batterie-Wechselrichter oder einen Batterie-Wechselrichter für 3 separate Batterien. Die Entscheidung fällt schwer. Einerseits will ich dreiphasig einspeisen, um mehr Elektroautos gleichzeitig bzw. schneller laden zu können. Andererseits will ich auch inzwischen drei separate Batterien betreiben. 🙂

Ohne die genauen Daten zu kennen, scheint der dreiphasig einspeisende WR für mich ideal zu sein. Der WR für 3 Batterien speist sicher einphasig maximal 6kW ein. Etwas wenig und es müssten immer alle 3 Geräte laufen (und Standby-Strom ziehen).

3 dreiphasig einspeisende WR für die 3 Batterien hätten den Vorteil, dass ich 2 davon meistens ausschalten kann und nur für die echten Peakphasen aktivieren muss, wenn mal eine Schnellladung oder die Ladung von 5 Autos gleichzeitig ansteht.

Advertisements

5 Gedanken zu “SMA entwickelt für mich :)

  1. So etwas hätte ich auch vor. Gibt es nicht mittlerweile etwas fertiges in der Hinsicht?
    Ich frage mich, geht es nicht, einen Hochvolt Wechselrichter anzuschließen und das BMS eben nicht mit dem Wechselrichter verbindet? Arbeiten müsste dieses doch trotzdem ?

    Gefällt mir

    • Klar kannst du eine Batterie direkt an den Wechselrichter anschließen. Aber woher weiß der Wechselrichter, wann die Batterie leer ist und woher weiß das Ladegerät, wann die Batterie voll ist?

      Für Tesla-Batteriemodule gibt es inzwischen eine fertige BMS-Lösung. Für die anderen noch nicht. BMW hat für die eigenen Packs mit Sicherheit auch eine fertige Lösung, schließlich wurden schon an mehreren Standorten hunderte Packs aus dem 94Ah-Upgradeprogramm als PV-Speicher eingesetzt. Aber deren Lösung wird unter Verschluss gehalten.

      Gefällt mir

      • Ja klar kann ich die Batterie anschließen aber kein wechselrichter von der Stange arbeitet ohne dass er ein Bms hat mit dem er sprechen kann. Es gibt tatsächlich einen Hersteller der das Bms auf Dröseln kann, aber der kostet dementsprechend teuer Geld… Wo habt ihr die Batterien so her vom i3? Interessant wäre das Projekt ich möchte sa nicht alle Zellen auf 48 Volt umbauen, so fertig wäre schon nett..

        Gefällt mir

    • 3 von 4 Fundamente für den Solar-Carport stehen und ich ärgere mich, die wenigen Tagen mit 8-10°C im Februar nicht für das 4. Fundament genutzt zu haben. Nach der langen Frostperiode wird es eine Weile dauern, bis der Boden soweit ist, dass ich das 4. Fundament machen kann.

      Wenn das fertig ist, kommt der Solar-Carport, ohne den der Speicher sinnlos wäre. Anschließend ist der Speicher dran. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s